English

Hopfenanbau

Pilzkrankheiten wie Peronospora, Botritis, Echter und Falscher Mehltau sowie Schädlinge wie die Hopfenblattlaus und die Gemeine Spinnmilbe können dem Hopfen stark zusetzen. Um einen stabilen Ertrag an gesunden Hopfendolden zu erzielen, ist effektiver Pflanzenschutz unerlässlich. Er bewirkt, dass die Hopfenpflanzen während der gesamten Vegetation einem hohen Infektionsdruck standhalten können. Wichtig ist, dass das Pflanzenschutzmittel die Laubwand gut durchdringt, so dass das Blattwerk vollständig und gleichmäßig benetzt wird. Genau diese Durchdringung erreichen die Radialgebläse von VICAR durch eine höhere Luftgeschwindigkeit bei einer gleichzeitig geringeren Luftmenge im Vergleich zu anderen Gebläsearten. Die Luft als Träger des Pflanzenschutzmittels lässt sich so besser leiten und platzieren und bewirkt eine effiziente, abdriftmindernde und zugleich sparsamere Applikation des Pflanzenschutzmittels. Die Radialgebläse bieten den Vorteil, dass sie mit ihrer leistungsstarken und variablen Luftführung sowohl bei Setzlingen als auch bei ausgewachsenen Hopfenpflanzen mit 7 bis 8 Metern Höhe die gesamte Laubfläche durchdringen und das Blattwerk vollständig benetzen. Die Hochleistungsturbinen lassen sich bequem vom Schlepper aus durch eine hydraulischen Höhenverstellung bedienen, so dass die Spritztechnik flexibel auf die Gegebenheiten angepasst werden kann.


Vorteile der VICAR Radialgebläse

  • zielgenaue Applikation des Pflanzenschutzmittels
  • starke Durchdringung der Laubwand
  • verschiedene Ausgangsvarianten
  • 360 Grad drehbare Luftausgänge eignen sich für Jungpflanzen bis hin zum Hochstammanbau
  • geräuscharmes Arbeiten
  • lange Lebensdauer dank hochwertiger Materialien
  • universell einsetzbar
 
 

Flexibler Einsatz durch verschiedene Luftausgänge

Verschiedene Einstellmöglichkeiten der Luftausgänge der Turbinen 540 von VICAR bieten Mischbetrieben den Vorteil, dass sie nur ein Gerät für ihren kompletten Pflanzenschutz einsetzen müssen. Detaillierte Informationen finden Sie hier: